Toyotas Pannenserie kostet Japan Milliarden - OneTarif

Toyotas Pannenserie kostet Japan Milliarden

Tokio (pte/23.02.2010/06:10) - Die anhaltende Pannenserie beim weltgrößten Autokonzern Toyota hat sich zu einem Risikofaktor für die japanische Wirtschaft entwickelt. Aufgrund der Probleme des Herstellers rechnen Experten nicht nur mit einem milliardenschweren Schaden, den der Konzern selbst zu tragen hat. Darüber hinaus bringen die weltweiten Rückrufaktionen auch Japans Konjunktur unter Druck. Wie das Daiwa Institute of Research http://www.dir.co.jp aufzeigt, könnte das Fiasko der japanischen Wirtschaft bis zu 600 Mrd. Yen (knapp fünf Mrd. Euro) kosten.

toyotas-pannenserie-kostet-japan-milliardenTokio (pte/23.02.2010/06:10) - Die anhaltende Pannenserie beim weltgrößten Autokonzern Toyota hat sich zu einem Risikofaktor für die japanische Wirtschaft entwickelt. Aufgrund der Probleme des Herstellers rechnen Experten nicht nur mit einem milliardenschweren Schaden, den der Konzern selbst zu tragen hat. Darüber hinaus bringen die weltweiten Rückrufaktionen auch Japans Konjunktur unter Druck. Wie das Daiwa Institute of Research http://www.dir.co.jp aufzeigt, könnte das Fiasko der japanischen Wirtschaft bis zu 600 Mrd. Yen (knapp fünf Mrd. Euro) kosten.

"Der Rückruf von mehreren Millionen Fahrzeugen hinterlässt bei Toyota einen Imageschaden, von dem sich das Unternehmen nur schwer erholen wird", meint ein Automarkt-Analyst im pressetext-Gespräch. Der Konzern selbst stellt einen Rückgang des weltweiten Absatzes von Toyota-Modellen um rund 100.000 Einheiten in Aussicht. Das Daiwa Institute geht davon aus, dass die Pannenserie jedoch noch höhere Wellen schlagen und sich auch auf den Verkauf anderer japanischer Hersteller auswirken könnte.

Lobbying schützte Toyota vor Rückrufaktion

Den Experten zufolge könnte Japans Autoabsatz um bis zu 300.000 Einheiten schrumpfen - von rund acht Mio. Fahrzeugen im Vorjahr. Der Rückgang würde das BIP-Wachstum um 0,12 Prozent bremsen und könnte in der Industrie bis zu 49.000 Arbeitsplätze kosten. In anderen Segmenten wie bei Zulieferern, dem Autohandel sowie bei Transportdienstleistern mache sich der weltweite Toyota-Rückruf ebenso bemerkbar. Unter dem Strich bleibe ein Schaden von bis zu 1,85 Bio. Yen.

Toyota ist besonders in den USA zuletzt weiter unter Druck geraten. Alleine wegen klemmender Gaspedale wurden über fünf Mio. Fahrzeuge in die Werkstätten gerufen. Darüber hinaus muss der Konzern mehrere Modelle wegen weiterer Mängel untersuchen. Offenbar wurde das Unternehmen bisher durch erfolgreiche Lobbyarbeit vor einem notwendigen und groß angelegten Rückruf bzw. dem daraus resultierenden Imageschaden bewahrt. Schon vor drei Jahren habe Toyota mindestens 100 Mio. Dollar gespart, indem es durch Lobbying einer großen Rückrufaktion vorbeugen konnte, zitieren US-Medien interne Dokumente des Konzerns.

Sie sind hier:  Startseite Aktuelle Nachrichten Toyotas Pannenserie kostet Japan Milliarden